Über Uns

 

 

 

Zur Geschichte des Schützenverein „Piskaborn-Wimmelrode 1866 e:V.

 

 

 

In Piskaborn wurde eine Bürgerwehr errichtet.Aus dieser ging später die Schützengesellschaft hervor.Der Schützenverein wurde 1860 gegründet.Hochfeierlich war das Friedensfest am 11. November 1866 nach Beendigung des Krieges mit Östereich. Die Dorstraßen waren mit Tannen ung Girlanden reich geschmückt. Die Schützengesellschaft zog mit ihrer kostbaren neuen Friedensfahne auf,weißgekleitete Jungfrauen an ihrer Spitze.Nach Schluß der kirchlichen Feier wurde die Friedensfahne eingeweiht. Am 10.Juni 1934 folgte der Schützenverein einer Einladungnach Pölsfeld. Es beteiligten sich die Schützenbrüder aus Piskaborn:Der Schützehauptmann Fridrich Luther,der Schützenkönig Hugo Freund,der Schriftführer des Vereins Karl Hörning, der Fahnenträger Alfred Müller,Otto Wölfer, Paul Wölfer, Karl Oßke, Otto Münch und Fritz Eilert.Aus Wimmelrode: Robert Brachmann und Artur Schmelzer.Am 8.und 9. Juli fand das Schützenfest statt.Bei guten Wetter und guten Besuch nahm das Schützenfest den zeitverhältnissen entsprechend einen guten Verlauf.Schützenkönig wurde Helmut Brombeer. Am19.Januar 1935 fand bei August Trautmann die Generalversammlung des Schützeverein statt in diesen Jahr sollte das 75 jährige Bestehen des Schützenverein gefeiert werden.unter anderen sollen 2 Schießstände eingerichtet und ein Schießhaus (8 m lang) gebaut werden.Zur Vorbereitung wurde ein Festausschuß gebildet. Der Schützenverein bestand bis zum Jahre 1939.Letzter Schützenkönig aus den Jahr 1939 war Otto Schönherr.

 

 

 

 

Schützenverein Piskaborn-Wimmelrode 1866 e.V.

 

 

 

Der Schützenverein stellt sich vor:

 

 

  1. Neugründung 28.12.1993
  2. Fahnenweihe 11.11. 1995
  3. Grundsteinlegung Schützenhaus 20.06.1997
  4. Einweihung Schützenhaus 01.01.1999
  5. Grundsteinlegung Schießanlage 06.04.2001
  6. Einweihung der Schießanlage 28.09.2002
  7. 10. jähriges Bestehen des Vereins 28.12.2003
  8. 20. jähriges Bestehen des Vereins 28.12.2013

 

Der Schützenverein Piskaborn-Wimmelrode 1866 e.V. ist ein Verein, mit z Zt. Ca .26 Mitglieder

 

Der älteste vorhandene Nachweis des Schützenvereins ist unsere Fahne. Eine ältere Dame war in unserem Verein Ehrenmitglied. Ihr Verdienst: Über die Zeit der Nazi- und DDR Jahre hatte sie- bei absoluter Verschwiegenheit –-einen Gegenstand verwahrt, der den Schergen beider Diktaturen gewiss Grund gewesen wäre, die Frau zu belangen. War die Dame nämlich die Tochter des einstigen Schriftführers des 1860 gegründeten Schützenvereins, hatte sie es trotz allen Verbotes geschafft, die originale Vereinsfahne über die Jahrzehnte versteckt zuhalten.

 

Röhrenschießanlage

 

Unterirdischer Schießstand –Ringe am Monitor

 

Die Treffer werden elektronisch gezählt

 

 

Er bietet Mitgliedern und Gästen Schießsport in folgenden Bereichen:

 

1. Kleinkaliber, Großkaliber auf einer Schießbahn über 50m

 

2. Pistole von verschiedenen Kaliber auf einer Schießbahn über 25 m und 10m

 

3. Luftgewehr und Luftpistole auf einer Schießbahn über 10m

 

4. Bogenschießen

 

Für Neumitglieder können bei Bedarf die Vereinswaffen gestellt werden.